Du hast viele Fragen zum Intervallfasten und wie Du schnell Dein Wunschgewicht erreichen kannst? Hier sind die FAQs:


Wie viel kann ich mit Intervallfasten abnehmen?

Das kommt immer darauf an, wie hoch Dein Ausgangsgewicht ist. Grundsätzlich kannst Du so viel abnehmen, bis Dein Körper sagt, das es jetzt reicht - das ist meist bei Normalgewicht der Fall. Auf jeden Fall nimmst Du langsam und gesund ab.

Wie viele Stunden muss ich fasten?

Je nach Intervallfasten-Methode fastest Du 16 Stunden (16 zu 8-Methode) oder 14 Stunden. Denn viele Frauen kommen mit einer Essenspause von nur 14 Stunden besser zurecht, da sonst die Periode ausbleiben könnte. Das muss Du einfach ausprobieren, womit Du Dich wohl fühlst.



Welches Intervallfasten ist die beste Methode für mich?

Schau einfach, was am besten in Deinen Lebensalltag passt. Ich kann Dir auch einen Abnehmtyp-Test empfehlen, einen Fragebogen von IF-Change®. Einfach hier klicken, unter dem ersten Bild findest Du dann den Link dorthin.

Welche Getränke darf ich beim Intervallfasten trinken?

In der Essenspause solltest Du nur Wasser, ungesüßten Kräutertee oder schwarzen Kaffee ohne Milch zu Dir nehmen. Ansonsten unterbrichst Du die Autophagie

Gibt es eine Intervallfasten-Anleitung?

Falls Du Motivation benötigst und eine ganz konkrete Anleitung mit Ernährungsberater-Support, dann empfehle ich Dir das Abnehmprogramm von IF-Change®. Ansonsten kannst Du auch einfach so starten, auf dieser Website und in meinen Buchtipps hast Du alle Informationen dazu.

Warum nehme ich beim Intervallfasten nicht ab?

Ich habe in den ersten Wochen überhaupt nichts an Gewicht abgenommen, sondern nur an Umfang. Da reagiert jeder Körper anders. Daher warte einfach ab und beobachte Deinen Körper. Nimm ein Maßband und messe einfach die Erfolge, und beobachte die gesundheitlichen Auswirkungen. Bloß nicht täglich wiegen. 

Können Kinder auch Intervallfasten machen?

Nein, für Kinder ist Intervallfasten nicht geeignet, für Senioren nur eingeschränkt. Bitte halte dazu Rücksprache mit Deinem Arzt, wenn Du schon ein wenig älter bist.

Wie viele Mahlzeiten darf ich  beim Intervallfasten essen?

Es ist meistens besser, wenn Du gesund bist, dass Du wenige Mahlzeiten isst anstelle ständig zu essen. Denn so hältst Du Deinen Insulinspiegel niedrig und hast weniger Heißhunger. Bei der 16 zu 8-Methode reichen meist 2-3 Mahlzeiten innerhalb der 8 Stunden Essenszeit.

Darf ich Alkohol trinken beim Intervallfasten?

Alkohol bremst den Fettabbau, aber Du solltest Dich auch nicht geißeln. Wenn Du trotzdem abnimmst oder Dein gesundheitliches Ziel erreichst, dann spricht auch nichts gegen ein wenig Alkohol beim Intervallfasten. Ernährung sollte trotzdem auch Genuss bleiben.

Gibt es einen Wochenplan beim Intervallfasten?

Mit dem Abnehmprogramm von IF-Change® erhältst Du auch Wochenpläne mit leckeren und gesunden Rezepten. Dies kann ich Dir empfehlen, wenn Du Unterstützung, Ideen und Motivation benötigst.



Welche Lebensmittel darf ich beim Intervallfasten essen?

Du darfst alles essen, was Du möchtest, jedoch ist Intervallfasten kein Freifahrtsschein für ungesunde Ernährung. Ich selbst empfehle eine kohlenhydratarme Ernährung. In meinen Abnehm-Booster erfährst Du mehr dazu.

Muss ich beim Intervallfasten Sport machen?

Nein. Sport ist zwar förderlich, um den Körper zu formen und gesund und fit zu bleiben. Aber Du kannst Dein Wunschgewicht mit dem Intervallfasten auch ohne Sport erreichen.

Kann ich Intervallfasten mit Low Carb kombinieren?

Auf jeden Fall und das empfehle ich sogar. Denn mit einer kohlenhydratarmen Ernährung bleibt der Insulinspiegel auf niedrigem Niveau und Du wirst weniger bis gar keine Heißhunger-Attacken haben. Denk aber daran, genügend gesundes Fett zu Dir zu nehmen - siehe Abnehm-Booster.

Warum ist Intervallfasten die Dr. Hirschhausen-Diät?

Dr. Eckart von Hirschhausen hat mit dem Intervallfasten über 10 kg abgenommen. Er hat in den Medien darüber berichtet und daher hat er diesen Stempel der "Dr. Hirschhausen-Diät" unfreiwillig erhalten, wie er immer wieder betont. 

Kann ich Intervallfasten auch bei Diabetes machen?

Bitte sprich vorher mit Deinem Arzt darüber. Aber grundsätzlich spricht auch bei Diabetes nichts gegen diese Ernährungsform. 



Darf ich Intervallfasten in der Schwangerschaft machen?

Wenn Du vorher schon Intervallfasten gemacht hast, bist Du sicher in einer anderen Situation, als wenn Du Intervallfasten in der Schwangerschaft damit beginnen möchtest. Ich rate aber in jedem Fall davon ab, denn dies wäre ein zu große Belastung für beide. Das ist aber nur meine persönliche Meinung, bitte frage Deinen Arzt dazu.

Warum ist Intervallfasten besser als jede Diät?

Ganz einfach, weil es keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung ist. Du kannst Intervallfasten dauerhaft machen und Dein Körper erleidet keinen Mangel, den er nach einer Diät wieder aufholen müsste.

Können Sportler auch Intervallfasten?

Viele Sportler nutzen Intervallfasten auch als Booster. Der Kasseler Sportwissenschaftlers Prof. Dr. Hottenrott hat herausgefunden, dass Ausdauertraining mit kurzzeitigem Nahrungsverzicht mehr Verbesserungen bringt. Hier erfährst Du ein wenig mehr dazu.

Warum nehme ich beim Intervallfasten zu?

In diesem Fall solltest Du genau schauen, was Du zu Dir nimmst. Wenn Du über Deinem Kalorienbedarf liegst, wirst Du auch mit Intervallfasten zunehmen. Ernähre Dich gesund und informiere Dich gerne hier, wie Du Deine Gewichtsabnahme positiv beeinflussen kannst.

Wie mache ich Intervallfasten im Urlaub?

Du kannst beispielsweise das Frühstück weglassen und zu Mittagessen. Du kannst aber auch einfach gemeinsam alle Mahlzeiten mit der Familie zu Dir nehmen und beginnst nach dem Urlaub wieder neu mit dem Intervallfasten. Du wirst es danach wieder richtig schätzen lernen.

Darf ich Kaffee trinken beim Intervallfasten?

Während der Essenspause, also während des Kurzzeitfastens, trinke Deinen Kaffee schwarz ohne Milch und ohne Zucker. Denn ansonsten unterbrichst Du die Autophagie



Mit der 16 zu 8-Methode oder der 5-2 Methode das Wunschgewicht erreichen

GESUND Abnehmen ohne Jojo-Effekt mit Intervallfasten für Einsteiger