Challenge gegen den Abnehm-Herbstblues - Woche 3

Die zweite Woche war prima, ich habe mich wieder sehr gut an die Low Carb High Fat-Ernährung gewöhnt. Ich fühle mich fit und ich sehe auch schon körperliche Veränderungen - trotzdem gibt es einen kleinen Waagenfrust. Und da musste ich gleich einmal ein paar Rezepte wälzen, denn am Wochenende liebe ich es, ein Stück Kuchen zu essen. Warum das völlig ok ist und warum mein Waagenfrust kein Problem ist, erfährst Du im Blogartikel.

Auf meinem Instagram-Kanal poste ich täglich meine Fortschritte. Folge mir dort gerne!

Challenge gegen den Abnehm-Herbstblues mit Low Carb High Fat
Challenge gegen den Abnehm-Herbstblues mit Low Carb High Fat - Woche 3



Die 2. Woche der Ernährungsumstellung auf Low Carb High Fat

In der zweiten Woche fiel mir die Ernährungsumstellung noch leichter, bzw. habe ich bisher keine Probleme damit gehabt. Zusätzlich dazu habe ich mit der Darmreinigung begonnen.

 

Auch das war keine große Sache, denn ich hatte vor einigen Wochen bereits eine Darmreinigung begonnen - aber nur für ca. 2 Wochen durchgezogen. Das war ein Fehler, denn nachhaltig ist die Methode mit dem Flohsamenschalenpulver (ich nehme dieses hier*) nur, wenn man dran bleibt und es jeden Tag nimmt.

In den ersten drei Wochen hatte ich leichte Kopfschmerzen, die aber auf die Entgiftung zurückzuführen sind. Ebenso hatte ich etwas Blähungen, die aber händelbar war. Ich müsste eigentlich noch mehr trinken, das ist meine Herausforderung für die nächste Woche. Denn gerade, wenn man Flohsamenschalenpulver zu sich nimmt, ist dies sehr wichtig. 

Trotzdem geht es mir prima, ich bin fit und wach, mein Körper verändert sich, als ob er sich immer mehr zusammenzieht, aber dummerweise sehe ich keinen weiteren Fortschritt auf der Waage... 



IF - CHANGE®

Abnehmprogramm-Tipp: 7 Wochen Intervallfasten

Ein tolles Abnehm-Programm mit leckeren Rezepten - ideal für die 16 zu 8 - oder 5 zu 2 -Methode. Die Erfolgsquote liegt bei 93%. Toll für Dich, wenn Du Anleitung und Hilfestellung brauchst - und zu einem günstigen Preis zu haben!



Körperliche Veränderungen nach der zweiten Woche

Neben dem Gefühl, dass sich der Körper immer mehr formt habe ich in dieser Woche überraschen festgestellt, dass meine Haut wieder viel besser geworden ist. Denn regelmäßig im Herbst beginnt meine Haut an den Händen trocken und rissig zu werden. Besonders nervig war eine Stelle zwischen dem Mittel- und Ringfinger sowie beginnend an den Fingergelenken. Die Haut war dick, schuppig und trocken. Doch durch die Ernährungsumstellung und den hohen Fettkonsum ist dies komplett verschwunden. Die Haut ist weich und glatt, es ist kaum noch etwas zu sehen. Allein das ist schon sensationell, denn es erspart mir einiges an Eincremen.

Low Carb High Fat hat einen guten Einfluss auf die Haut.
Low Carb High Fat hat einen guten Einfluss auf die Haut.



Lieblings-Low Carb High Fat-Rezepte der zweiten Woche

Beim Frühstück bin ich nicht wesentlich einfallsreicher geworden - es gibt immer noch täglich meine drei cremigen Rühreier, eine kleine Portion Apfelquark und einen Sahnekaffee. Statt Schinken wechsel ich ab und zu mal zu Bacon, das war es aber auch schon mit der Abwechslung. 

Es ist sehr bequem für mich, wenn ich aus dem Büro nach Hause komme und mein Frühstück mache, sitzt jeder Handgriff. Gewohnheitstier eben.

 

Doch beim Abendessen sind wir etwas einfallsreicher, mein Mann probiert viel aus, und so gab es diese Woche Kürbissuppe, Krautsalat mit Pulled Pork, selbstgebackenes Hütten-Brot von der lieben Karen und dazu Frischkäse, Rohkoststreifen, Schinken und Käse und einen vegetarischen Schafskäse-Auflauf mit Tomaten, Paprika, Oliven und Zwiebeln. 

 

 

Jetzt am Wochenende greife ich auf die Backmischung von Dr. Almond* zurück, weiter unten siehst Du, was ich diese Woche gebacken habe. 



Dr. Almond - Kuchenzauber - immer im Haus!

Der Kuchenzauber von Dr. Almond ist bei mir immer im Haus, denn daraus lässt sich allerhand machen: Rührkuchen, Gedeckter Apfelkuchen, Russischer Zupfkuchen, Milchschnitten, Pfannkuchen...

Und es gibt ihn gesüßt und ungesüßt. 



Waagenfrust - kein problem in dieser Woche

Wie ich oben bereits angekündigt habe, hatte ich dieses Mal ein wenig Waagenfrust. Das hört sich jedoch schlimmer an, als es ist. In der letzten Woche habe ich 800 g abgenommen. Das scheint recht wenig zu sein, aber eine langsame Abnahme ist besser als zu schnell abzunehmen. Darüber hinaus möchte ich ca. 5-8 kg abnehmen und habe ein nicht so hohes Ausgangsgewicht.

 

Als ich mich also heute morgen auf die Waage gestellt habe, war keine weitere Gewichtsabnahme zu sehen. Doch es gibt Erklärungen dafür, die ich bereits in meinem Blogartikel über Waagenfrust erklärt habe. 

Bei mir ist es also so, dass es die berühmten Tage vor den Tagen war. Dadurch speichert der Körper mehr Wasser und wird schwerer. Das habe ich auch gespürt und damit gerechnet, dass sich auf der Waage nichts tut. Sinnvoller bei uns Frauen ist hier, das Gewicht im 4-Wochen-Rhythmus zu beobachten und zu vergleichen. 

 

Dazu kommt, dass ich diese Woche relativ viel Sport gemacht habe. Und da Muskeln bekanntlich schwerer sind als Fett, könnte dies auch eine Ursache sein. Denn obwohl ich keine Änderung auf der Waage habe, sind die körperlichen Änderungen dennoch sichtbar.




Was tun bei Waagenfrust?

Natürlich könnte ich jetzt den Kopf in den Sand stecken und denken: "Hey, Du nimmst doch eh nicht ab, lass es doch einfach sein, gib auf und wende Dich wieder den süßen Seiten des Lebens zu. Iss lecker Kuchen, Stückchen, Schokolade und alles wird gut." Das wäre dann Frustessen - und hier ist es wichtig sich zu überlegen: Warum habe ich angefangen? Wie fühle ich mich, wenn ich das jetzt einfach weiter durchziehe und wie, wenn ich aufgebe? Dann wird die Entscheidung einfach. Ich mache daher einfach weiter und habe mir trotzdem etwas Süßes gebacken: Vanillekipferl-Schnitten. Aber natürlich Low Carb High Fat - versteht sich. Und innerhalb der Kalorienbilanz.


Starter Set von Dr. Almond, 4 Brotbackmischungen (Empfehlungslink)
Starter Set von Dr. Almond, 4 Brotbackmischungen (Empfehlungslink)

Lust auf Brot? Dr. Almond macht es möglich!

Nicht jeder sucht sich ein Low Carb-Brot aus dem Internet heraus, bestellt sich die Zutaten und backt es selbst. Ich finde es prima, dass es die Backmischungen von Dr. Almond gibt. Hier hat man alles zusammen und muss nur noch anrühren und backen. Die Backmischungen sind lecker, ketogen, glutenfrei und kohlenhydratarm. 



Vanillekipferl-Schnitten mit Zutaten von Dr. Almond

Bereits im letzten Jahr habe ich die leckeren Vanillekipferl-Schnitten in der Facebook-Gruppe von Dr. Almond entdeckt. Und ich musste sie nachbacken. So auch jetzt wieder, denn sie sind einfach zu lecker, vorweihnachtlich im Geschmack und mit wenigen Kohlenhydraten. So lässt es sich aushalten, wenn die Gelüste auf Weihnachten größer werden. Hier stellst Du Dir vielleicht die Frage, ob Abnehmen vor Weihnachten sinnvoll ist - mehr dazu weiter unten.


Ich habe einfach den Vanillekipferl-Teig* nach Anleitung zubereitet und ein paar gehackte 85%-Schokolade untergemischt. Dies dann flach auf ein Blech und als Platte gebacken. Auf eine Hälfte dann den Fruchtaufstrich Waldbeere* und zum Schluss noch den absolut genialen Schokoladenzauber* oben als Topic.

 

Das ist Genuss pur und ich freue mich schon sehr darauf, heute nach einem ausführlichen Sonnenspaziergang mit Kranichbeobachtungen diese Schnitten zu genießen!




Abnehmen vor Weihnachten - ist das sinnvoll?

Wie stehst Du dazu, kurz vor Weihnachten abzunehmen? Ich sage bewusst nicht "Diät" sondern ich meine eher eine Ernährungsumstellung. Ich denke, unter diesem Gesichtspunkt ist die Frage etwas einfacher zu beantworten. 

 

Es ist eigentlich nie der richtige Zeitpunkt, daher ist es wichtig, sich ganz bewusst dafür zu entscheiden und auch in gewissen Situationen vorzusorgen. Beispielsweise Geburtstage, Feiern, Frühstücke oder auch eben Weihnachten. Ich halte das Ganze so, dass ich wie beim Intervallfasten auch fünfe Gerade sein lassen. Das erfordert Disziplin, aber es erleichtert die Sache. Das heißt, wenn ich zum Frühstücken eingeladen bin, dann esse ich ausnahmsweise mal 2 Stunden früher, und bei Geburtstagen esse ich auch mal ein Stück Kuchen. Danach geht es dann wie gewohnt weiter.

 

Ich bin sehr froh, dass es gerade für die kohlenhydratreduzierte Ernährung Alternativen gibt, die sehr lecker sind und dem Original oft in nichts nachstehen.

 

So kann man in der Low Carb Küche bei den Weihnachtsplätzchen Mandelmehl, Kokosmehl und Erythrit verwenden, dazu gibt es im Internet genug Rezepte. Das Einzige, was Einem im Weg stehen könnte, ist die eigene Gewohnheit, was den Geschmack betrifft. Doch hier sollte man offen sein und einfach mal ausprobieren, bis man seine Lieblingsrezepte gefunden hat. 

 

Zusammengefasst denke ich, dass vor Weihnachten ein guter Zeitpunkt ist, genau wie jeder andere auch. Daher keine Angst davor haben und einfach machen.



in 7 Wochen mit Intervallfasten abnehmen

 

Inkl. Ernährungsberater-Support, leckeren und alltagstauglichen Low Carb-Rezepten, und 93% Erfolgsquote. Hier kannst Du Deinen Intervallfasten-Abnehmtyp bestimmen.

IF - CHANGE®



Im Überblick: Regeln für meine Ernährungsumstellung

Zum Schluss noch einmal die Regeln, woran ich mich bei meiner Ernährungsumstellung auf die Low Carb High Fat-Ernährung halte. Und wie gesagt, immer unter dem Vorzeichen des Intervallfastens, denn ich praktiziere nach wie vor die 16 zu 8-Methode.

  • Ich vermeide Zucker, Stärkeprodukte, Getreide, Margarine, Bier, zuckerreiches Obst, Fertigprodukte und Halbfettprodukte (Light-Produkte).
  • Milchprodukte reduziere ich stark, denn diese enthalten viel Milchzucker. Das kann auch ein Abnehm-Blocker sein. Grundsätzlich gilt: Je fetter, desto besser. Also: 40%-Quark statt Magerquark, Sahne statt Milch etc. - Das wird die größte Herausforderung für mich...
  • Ich esse wieder mehr Nüsse, z. B. Macadamianüsse, diese liebe ich sehr.
  • Ich mache parallel eine Darmreinigung mit Flohsamenschalenpulver. Dafür nehme ich dieses Produkt*. Ich habe das bereits schon einmal gemacht damit und es ist super! Es putzt regelrecht den Darm - eine Erholung.
  • Ich esse Fleisch und Wurst ohne Zusätze, Geflügel, Fisch, Eier, Natürliches Fett, Gemüse, welches über der Erde wächst, Salat, Wasser, Tee und Kaffee.
  • Ich nutze natürliche Zutaten und koche daraus mein Essen selbst. Übrigens gibt es ganz tolle Rezepte von IF-Change*, die werde ich auch wieder aufnehmen, da sie ebenfalls kohlenhydratreduziert sind.
IF - CHANGE®


Auch wenn diese Woche auf der Waage wenig passiert ist, so mache ich doch motiviert weiter. Denn gerade bei uns Frauen sind Schwankungen im Gewicht normal. Daher bin ich schon sehr gespannt auf das Ergebnis in der nächsten Woche! 

 



Weitere Blogartikel

Urlaubspfunde - nach dem Urlaub wieder neu starten mit Intervallfasten
Zuckerersatzstoffe als gesunde Zucker-Alternative

Kommentar schreiben

Kommentare: 0