Green Smoothie mit Chlorophyll: Smoothies selber machen

Smoothies sind derzeit in aller Munde, sind sie doch im Handumdrehen zubereitet und konsumiert. Dabei bleiben die Vitamine erhalten. Besonders wertvoll ist der sogenannte Green Smoothie, denn er ist randvoll mit kraftvollem Pflanzengrün und dem darin enthaltenen Chlorophyll. Süße Früchte verleihen diesen Energy Smoothies einen angenehmen Geschmack.

 

Was der Vorteil von Green Smoothies ist, wie Du Smoothies selber machen kannst und wie sie Dir dabei helfen können, gesund abzunehmen, liest Du hier.

Primal Greens mit Mikronährstoffen - das Pulver für einen schnellen Smoothie.
Primal Greens mit Mikronährstoffen - das Pulver für einen schnellen Smoothie (Werbelink).

Green Smoothies: Chlorophyll satt

In einem Green Smoothie, bzw. grünen Smoothie sind viele Sorten Blattgrün enthalten. So z. B. Babyspinat, Mangold, Grünkohl, Wildkräuter oder sogar Blätter von Bäumen und Sträuchern. Das Geheimnis ist das Chlorophyll, welches hier neben vielen Vitaminen, Mineralstoffen und den sekundären Pflanzenstoffen enthalten ist. Doch warum ist das Chlorophyll so gesund?

 

Interessanterweise - und das wissen sicher die Chemiker unter Euch - ähnelt das Blut dem Chlorophyll von der chemischen Zusammensetzung. Chlorophyll ist das Blut der Pflanzen und wandelt Wasser und Kohlendioxid in Energie um. Ohne Chlorophyll wäre also die Pflanze verloren.  



Smoothies selber machen mit dem Smoothie Maker

Hübscher, leistungsstarker Mini-Blender aus Edelstahl mit einem leistungsstarken 350 W-Motor und zwei 600 ml bruchsicheren Trinkflaschen. Die Vitamine bleiben beim Mixen enthalten. Inkl. 2 Jahre Garantie. 



Mixen löst das Chlorophyll aus den Pflanzenzellen

Besonders wichtig ist es darüber hinaus, dass das Chlorophyll aus den Pflanzenzellen gelöst wird, damit unser Körper dies aufnimmt und verarbeiten kann. Selbst durch Kauen kann das Chlorophyll nicht ausreichend aufgespalten werden. Doch 40 Sekunden Mixen sorgen dafür, dass die Nahrungsteilen so klein püriert sind, dass sie vom Körper besser aufgenommen werden können. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Du die Nährstoffaufnahme durch das Mixen optimieren kannst. 

Chlorophyll in Green Smoothies

Wenn Du mit den Green Smoothies abnehmen möchtest, dann ersetze doch einfach eine Mahlzeit mit dem Green Smoothie. Dafür solltest Du aber konsequent dranbleiben. Dies lässt sich auch hervorragend mit dem Intervallfasten kombinieren - anstelle eines späten Frühstücks trinkst Du einfach einen grünen Smoothie. Daneben können die guten Inhaltsstoffe auch für eine Entgiftung des Darmes sorgen. 

Green Smoothie Pulver für Eilige: Voll mit Superfoods*.
Green Smoothie Pulver für Eilige: Voll mit Superfoods (Werbelink).


Der Tipp für Eilige: Grünes Smoothie-Pulver von Primal Greens

Grünes Smoothiepulver mit Extrakten aus 24 Superfoods, einfach in Wasser geben, umrühren, fertig. Vegan, glutenfrei, laktosefrei u. frei von künstlichen Farb- & Konservierungsstoffen.



Green Smoothie selber machen - zwei Rezepte

Energy Smoothie

  • 2-3 Handvoll Baby-Spinat
  • 2 Äpfel 
  • 1 kleine, reife Banane
  • 1/4 reife Avocado
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Wasser nach Geschmack und Konsistenz

 

Flowing Smoothie

  • 2 Handvoll Feldsalat
  • 1 Handvoll Romana
  • 1/2 Salatgurke
  • 3 kleine Äpfel 
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  •  Wasser nach Geschmack und Konsistenz


Weitere Rezepte für Grüne Smoothies zum Smoothie selber machen

In dieser aktualisierten Neuausgabe des Weltbestsellers stellt Victoria Boutenko 10 erprobte Rezepte aus ihrer Grüne-Smoothie-Apotheke vor. Sie stärken unsere Selbstheilungskräfte können so bestimmten Erkrankungen vorbeugen sowie kleinere Unpässlichkeiten kurieren helfen.




Wissenswertes zu selbstgemachten Smoothies

  • Smoothies sind voll mit zahlreichen Vitaminen, Mineralien, Nährstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und eben Chlorophyll (bei Green Smoothies
  • Mit einem Smoothie deckst Du den Bedarf an 400 Gramm Obst und Gemüse. 
  • Ein grüner Smoothie kann Dich mit einem Großteil an Nährstoffen versorgen, die Du täglich brauchst. 
  • Smoothies sind Rohkost, das bedeutet, dass nicht verloren geht wie beim dünsten, kochen oder entsaften. 
  • Die Ballaststoffe bleiben erhalten, da die Schale oft mit verarbeitet wird.
  • Smoothies sind schnell und einfach zubereitet und konsumiert. 
  • Smoothies bestehen aus echten Lebensmitteln.
  • Dem Körper stehen die Nährstoffe schnell zur Verfügung, da diese bereits optimal durch das Mixen aufbereitet sind. 
  • Ein Smoothie kann eine Mahlzeit ersetzen, das ist besonders interessant für das Abnehmen.
  • Smoothies sind vielseitig - es gibt unzählige Rezepte für die Zubereitungen.

Superfood Green Smoothie - Frisch oder als Pulver

 Bei gekauften, fertigen Smoothies solltest Du immer genau auf die Zutatenliste schauen, da hier oft Zucker zugesetzt sein kann. Natürlich ist auch bei einem selbstgemachten Smoothie Fruchtzucker enthalten, aber Du hast eher die Kontrolle darüber, wie viel dies ausmacht. 

 

Darüber hinaus kannst Du Dir sicher sein, dass die Vitamine bei einem frisch zubereiteten Smoothie enthalten sind. Bei einem fertig gekauften Smoothie nehmen die Vitamine aufgrund der Lagerung ab. Zudem können Zusatzstoffe oder Konservierungsstoffe enthalten sein. 

Primal State bietet jedoch eine andere Variante an: Ein natürliches, grünes Smoothiepulver mit Extrakten aus 24 nährstoffreichen Superfoods. Hier ist kein Zucker enthalten, ebensowenig wie Konservierungsstoffe. Das Pulver ist vegan, glutenfrei und laktosefrei sowie Made in Germany.

 

Das Pulver besteht u. a. aus Chlorella, Apfel, Spirulina, Spinat, Reishi, Shitake, Brennessel, Moringa und Weintraubenkernextrakt. 



Fatburner-Smoothies zum Abnehmen

Fatburner-Smoothies zum Frühstück sorgen für Fettverbrennung und machen fit und zufrieden. Sie machen die Gehirnzellen munter und die Immunzellen aktiv. Sie holen uns aus der Heißhunger-Stress-Falle und lehren uns, satt zu sein. Von Marion Grillparzer.



Mit professioneller Anleitung Abnehmen und Wunschgewicht erreichen

IF - CHANGE®


Weitere Blogartikel

Urlaubspfunde - nach dem Urlaub wieder neu starten mit Intervallfasten
Zuckerersatzstoffe als gesunde Zucker-Alternative

Kommentar schreiben

Kommentare: 0